Kühe
Gänse
Hof Hachmann

Aktuelles vom Hof

Liebe Kunden,

wir machen eine Winterpause vom 25.12.2017 – 28.01.2018!

Wir wünschen Ihnen besinnliche und erholsame Festtage im Kreise Ihrer Familie und Freunde, sowie einen guten Start ins neue Jahr 2018!

Ihre Familie Hachmann

Unser Gänse-Rezept zum Nachkochen:

Leckere Weihnachtsgans

Zutaten:
1 Gans 5 kg
500 gr getrocknete, entsteinte Pflaumen
200 gr Marzipan
4 Äpfel (z.B. Holsteiner Cox)
1 l Brühe
Salz

Gans unter fließendem Wasser innen und außen waschen. Anschließend gut abtrocknen. Innen und außen salzen.

Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Gans mit den Pflaumen, den Apfelspalten und dem gewürfelten Marzipan füllen.

Die Innereien (Magen, Leber, Herz), falls gewünscht, ebenfalls hinzugeben. Mit einem Metallspieß die Gans gut verschließen.

Den Ofen auf 230°C Umluft vorheizen. Die Gans mit der Brustseite auf den Grillrost (über die Fettpfanne) legen und in den Ofen schieben.

Einen halben Liter kaltes Wasser in die Fettpfanne füllen. Nach 15 min die Gans mit gekochter Brühe übergießen. Die Gans an den Flanken einstechen, damit das Fett besser ausbraten kann.

Nach 30 Minuten die Hitze auf 180°C reduzieren. Nun wird die Gans auf den Rücken gedreht (Brustseite nach oben).

Bis auf gelegentliches Übergießen mit Brühe oder Einstechen der Flanken kann man die Gans in Ruhe braun und knusprig werden lassen. Garzeit ca. 5 Stunden.

Kleiner Tipp: Vor Ende der Garzeit sollte die Gans 15 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen, damit das Fleisch schön saftig bleibt!

Die Sauce wird aus wenig Bratfett und der Brühe gezaubert. Die Fettpfanne muss hierzu nach ca. 3 Stunden abgegossen werden. Der restliche Bratfonds wird als Basis für die Sauce verwendet. Die Sauce wird angedickt und mit Salz und Pfeffer und eventuell Piment abgeschmeckt.

 

Impressum